Barrierefreiheit & Awareness

Das Campusfest ist ein Festival für alle, die Festivals mögen.

Auf drei unterschiedlichen Musikbühnen und einer Kulturbühne wird euch Programm geboten. Dabei werdet ihr von Fachschaften der Hochschulen und Foodtrucks mit Vegetarischem, Veganem und eigentlich “allem” versorgt.

Am Campusfest Regensburg ist fast jeder willkommen (wir haben keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Ableismus oder jegliche andere Art von Diskriminierung) und das Festival soll möglichst allen in guter Erinnerung bleiben. Damit das gelingt, versuchen wir unser Festival so inklusiv wie möglich zu gestalten und Jahr für Jahr zu verbessern.

Auch du bist auf bestimmte Dinge angewiesen oder hast Fragen zur Lage vor Ort? Dann schau doch bitte mal in die nachfolgenden Infos. Wir sind noch ganz am Anfang und haben noch viel dazu zu lernen, also freuen wir uns sehr über Rückmeldung von dir!

Oder noch besser, kontaktiere uns rechtzeitig vor dem Festival: awareness@campus-regensburg.org

Nachfolgend haben wir wichtige Rahmenbedingungen und Informationen zum Campusfest für euch zusammengefasst und den Lageplan angebracht:

  • Awareness-Team
  • Barrierefreie Anreise
  • Rollstuhlgerechte Umgebung
  • Barrierefreie WCs
  • Angebote für blinde Menschen
  • Mitführen von Assistenzhunden
  • Ladestation für Elektrorollstühle
Lageplan Campusfest 2024

Awareness-Team

Du bist nicht allein – wir sind für dich da und glauben dir!
Wenn du dich auf unserem Festival nicht wohlfühlst, eine negative Erfahrung machen musstest oder beobachtest, dass eine Person Hilfe braucht, sind wir als Awareness-Team auf unserem Festivalgelände in den pinken CREW-Shirts und mit den Luftballons für dich unterwegs.
Sprich uns einfach an oder ruf uns gerne unter der 0174 8123112 an. Hier kannst du uns jederzeit per Telefon oder per Chat (WhatsApp oder Signal) erreichen.
Du kannst auch gerne am Infostand (vor dem Studierendenhaus) nach uns fragen!

Für ein Festival ohne Bullshit!

Im Fall von Diskriminierung oder Gewalt bist du nicht allein! Wir wollen, dass sich ALLE auf unserer Veranstaltung wohlfühlen, deshalb versuchen wir einen möglichst diskriminierungsfreien Raum zu schaffen und haben keinen Bock auf übergriffiges Verhalten, Rassismus, Sexismus, Homo- und Trans*feindlichkeit, Antisemitismus, Antimuslimischen Rassismus und rechte Verschwörungsideologien.
Unser Ziel ist es, durch Sensibilisierung und Aufklärung einen (möglichst) diskriminierungsfreien Rahmen für unser Festival zu schaffen. Wir tun alles damit du dich wohler fühlst und unangenehme Situationen geklärt werden, zum Beispiel durch den Platzverweis von Aggressor*innen.

Safer-Space

Auf dem Campusfest befindet sich ein reizarmer Ruhebereich, der bei Bedarf – beispielsweise zum Stressabbau, medizinischen Selbstversorgung etc. – als Rückzugsort genutzt werden kann. Bitte wende dich an die Menschen in den „Campus e.V.“-Shirts, die Security-Mitarbeiter*innen oder direkt an unser Awareness-Team.
Wir sind noch ganz am Anfang und machen auf jeden Fall noch nicht alles richtig. Bei Anregungen oder konstruktiver Kritik wende dich gerne an uns oder schreib eine E-Mail an die awareness@campus-regensburg.org


Barrierefreie Anreise

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: 

Vom Hauptbahnhof Regensburg führen die Linie 6 und 11 zum Campusfest Gelände.  Am Besten steigst du dann entweder an der Bushaltestelle Techcampus (Linie 6) oder der Bushaltestelle OTH (Linie 11) aus.

TIPP: Angelehnt an die Vorlesungszeiten der Hochschule und der Universität werden die Fahrpläne der Linien 2B, 6 und 11 bedarfsgerecht mit den so genannten campusLINIEN C1, C2, C4, C6 verdichtet. Aufgrund des sehr stark ausgeweiteten Angebots am Vormittag ist es auch für Personen im Rollstuhl kein Problem, mit dem Bus an die Hochschule zu kommen. Eine Pufferzeit sollte aber in jedem Fall und nicht nur von Personen im Rollstuhl eingeplant werden. Nachmittags ist es manchmal nicht so leicht einen Platz im Bus, insbesondere in der Linie 6, zu ergattern, wenn man erst in der Hochschule einsteigt, da die Busse von der Uni kommend häufig schon überfüllt sind. Die Linie 11 ist in der Regel weit weniger voll.  Genaue Abfahrtszeiten/Linienpläne findest du online unter: www.rvv.de.

Mit dem Auto:

Auf dem Unikparkplatz West stehen in einem abgesperrten Bereich Parkplätze für Menschen mit Behinderungen. Die Zufahrt befindet sich über die Universitätsstraße (siehe Lageplan unten). Bitte melde dich im Vorfeld per E-Mail oder über die Handynummer (awareness@campus-regensburg.org., 01748123112).  Ruf einfach kurz an, wenn du in den Parkplatz einfährst, dann kommen jemand und öffnet dir die Absperrung. 

Rollstuhlgerechte Umgebung

Das Festival findet auf Wiesen statt. Es werden einige Platten auf den Wiesen verlegt, um das Gelände für Rollstuhlfahrer*innen zugänglicher zu machen. Diese sind im Lageplan vermerkt. Leider müssen wir am Gelände auf Kabelbrücken zugreifen. Wir haben diese ebenfalls auf dem Lageplan markiert.

Barrierefreie WCs

Die Barrierefreien WCs sind am Lageplan markiert. Wende dich bei Fragen gerne ans Team am Infostand. OTH:

Die Kennzeichnung (H) und (D) steht für Herren beziehungsweise Damentoiletten. Leider gibt es am gesamten Gelände nur im Studierendenhaus eine Unisextoilette.

Angebote für blinde Menschen

Für unsere blinden Besucher*innen bietet unser Awareness-Team einen Abholdienst ab den nächstgelegenen Haltestellen Techcampus oder OTH an. Dieser Service kann auch kurzfristig unter der Hotline 01748123112 angemeldet werden. Per Mail (awareness@campus-regensburg.org.) bitte im Vorfeld. Vor Ort führen wir dich gerne über das Gelände und geben dir hilfreiche Informationen zur besseren Orientierung. Sofern es unsere zeitlichen Kapazitäten erlauben, begleiten wir dich gerne zu einzelnen Programmpunkten, um dir das Geschehen zu beschreiben. Komm gerne auf uns zu!

Mitführen von Assistenzhunden

Assistenzhunde sind willkommen.

Ladestation für Elektrorollstühle

Deinen Elektrorollstuhl kannst du gerne bei uns aufladen. Wende dich an die Vereinsmitglieder am Infopoint (siehe Lageplan oder an unser Awareness-Team. Anfragen können gerne mit unserem Team auch vorab besprochen werden.

Inkluthek

Informationen folgen 🙂

Deaf Performance

Informationen folgen 🙂

Angebote in Gebärdensprache

Informationen folgen 🙂